News

Neuveröffentlichungen des London Symphony Orchestra

Für die beiden wichtigen Herbstveröffentlichungen arbeitete das London Symphony Orchestra mit Sir John Eliot Gardiner und dem ersten Gastdirigenten Gianandrea Noseda zusammen. Seit Anfang Oktober ist Schostakowitschs Symphonie Nr. 4 mit dem LSO unter Gianandrea Noseda auch als Album erhältlich. Ebenfalls am 4. Oktober erschien in Deutschland das neue Schumann-Album des LSO mit Sir John Eliot Gardiner, dem der Komponist sehr am Herzen liegt: „Jede Gelegenheit, die Schumann-Symphonien aufzuführen, ist eine Gelegenheit, ihren außergewöhnlichen Ideenreichtum und poetischen Ausdruck zu bestaunen und ihre kaleidoskopische Originalität zu erforschen.“

 

In der groß angelegten Reihe „Russian Roots“ präsentieren das London Symphony Orchestra und Gianandrea Noseda auch auf Tour Musik russischer Komponisten. Im Oktober und November wird diese Reihe in der Londoner Barbican Hall fortgesetzt, bevor sie vom 30. November bis 3. Dezember im Rahmen einer Deutschlandtour in Köln, Dortmund, Frankfurt und München gastieren. Das Konzert in Frankfurt erklingt in der Reihe „Fokus London Symphony Orchestra“ der Alten Oper Frankfurt, genauso wie schon am 28. Oktober ein Konzert mit Sir John Eliot Gardiner.

 

Zurück