News

Meisterkurs epoche_f mit dem Ensemble Modern für Preisträger nationale und internationaler Jugend-Musikwettbewerbe

Zum 11. Mal führt die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) 2018 den Meisterkurs epoche_f für junge Instrumentalisten durch. Über 20 junge Preisträgerinnen und Preisträger nationaler und internationaler Jugend-Musikwettbewerbe erarbeiten mit dem Ensemble Modern im Kloster Frenswegen in Nordhorn Werke des 20. und 21. Jahrhunderts. Eine Auswahl des arbeiteten Repertoires stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit den Musikern des Ensemble Modern in zwei Konzerten am 13. Juli in Nordhorn und am 14. Juli in Oldenburg vor.

 

Im Meisterkurs epoche_f vom 06. bis 15. Juli 2018 entschlüsseln die jungen Instrumentalisten gemeinsam mit fünf Musikerinnen und Musikern des Ensemble Modern als Dozenten in Einzel-, Gruppen- und Tuttiproben die fremden Partituren der Neuen Musik, üben neue Spieltechniken ein und gestalten das neue Klangergebnis. Gastdirigent ist Clemens Heil, derzeit Musikdirektor am Luzerner Theater.

 

Die Kursteilnehmer erhalten die einzigartige Gelegenheit, an der Seite der professionellen Musiker des Ensemble Modern zu spielen und größere Ensemblewerke gemeinsam auf die Bühne zu bringen. Der tägliche Rhythmus-Workshop und das Moderations- und Bühnenpräsenztraining runden den Kurs ab. Der Meisterkurs epoche_f bereitet seine Stipendiaten umfassend auf die Herausforderungen als angehende Profimusiker vor und eröffnet neue Horizonte für die Begegnung mit zeitgenössischer Musik.

 

2020 feiert das Ensemble Modern sein 40-jähriges Jubiläum und ist damit das älteste deutsche Ensemble, das sich ausschließlich zeitgenössischer Musik des 20. und 21. Jahrhunderts widmet. Neben Konzerten in seiner Heimatstadt Frankfurt ist das Ensemble weltweit bei den renommiertesten Festivals und in herausragenden Spielstätten zu erleben. In enger Zusammenarbeit mit Komponisten erarbeiten die Musiker jedes Jahr durchschnittlich 70 Werke neu, darunter etwa 20 Uraufführungen. Seine unverwechselbare programmatische Bandbreite umfasst Musiktheater, Tanz- und Videoprojekte, Kammermusik, Ensemble- und Orchesterkonzerte.

 

Die 2003 gegründete Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) ist die Ausbildungsstätte des Ensemble Modern. Unter ihrem Dach werden jährlich verschiedene Ausbildungsprogramme angeboten: internationale Meisterkurse, Education-Projekte, das internationale Kompositionsseminar und ein Masterstudiengang im Bereich Zeitgenössische Musik in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK).

 

Termine

 

13.07. 19 Uhr, Nordhorn, Kloster Frenswegen

14.07. 19 Uhr, Oldenburg, Garnisonkirche

 

Abschlusskonzerte epoche_ f – Meisterkurs für zeitgenössische Musik

 

Hans Abrahamsen: Aarhus Ragtime (1991)

Benjamin Britten: Sinfonietta op. 1 (1932)

Magnus Lindberg: Bubo Bubo (2002)

Mayke Nas: No Reason to Panic (2016)

Johann Sebastian Bach / Anton Webern: Fuga (2. Ricercata) (1747)

Johannes Schöllhorn: sous-bois – Sextett (2014)

Michael Maierhof: shopping 2.1 für 16 Spieler (2004)

 

Teilnehmer des Meisterkurses

Ensemble Modern

Clemens Heil Dirigent

 

epoche_ f wird durchgeführt von der Internationalen Ensemble Modern Akademie

(IEMA) in Trägerschaft der Stiftung Jugend musiziert Niedersachsen in Kooperation mit der European Union of Music Competitions for Youth (EMCY), ermöglicht durch die Stiftung

Niedersachsen. Der Kurs ist eine Fördermaßnahme des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert.

 

Zurück