News

„Lullaby Experience“ – Ensemble Modern lädt ein, die Melodien unserer Kindheit zu singen

Der französische Komponist Pascal Dusapin lädt in seinem Projekt „Lullaby Experience“ gemeinsam mit dem Ensemble Modern Menschen weltweit dazu ein, die Melodien ihrer Kindheit in seine Komposition einfließen zu lassen. Die Aufführungen in Zusammenarbeit mit dem IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique) und Regisseur Claus Guth sind am 2. und 3. Februar bei den Frankfurter Positionen und am 2. Juni bei ManiFeste in Paris zu erleben.

 

„Lullaby Experience“ ist ein partizipatives Projekt, das allen – Kindern und Erwachsenen – auf der ganzen Welt offensteht. Jeder von uns hat tief im Innersten ein Lied, das seine Kindheit definiert. Oft ist dieses Lied von der Zeit in der Erinnerung verändert. Die gesammelten Aufnahmen werden von Pascal Dusapin für die musikalische Kreation „Lullaby“ genutzt. Transformiert und zusammengesetzt werden sie ein Klangporträt jeder Stadt bilden, in der das Werk präsentiert wird. Die computergenerierte Liederwolke erfährt zudem eine Reflexion in den Aufführungen: Alle eineinhalb Stunden treten zu den 64 Lautsprechern rund zehn Musiker des Ensemble Modern, um für 45 Minuten mit der Klanginstallation live zu interagieren. So entwickelt sich ein Spiel von Liveklang und maschineller Beschallung; es erklingt neben den Lullabys auch komponierte Musik, als Reflex, als Kommentar.

 

Um Teil der „Lullaby Experience“ zu werden, ist es notwendig, die App „Lullaby Experience“ im App Store oder Google Play Store herunterzuladen. Dann kann man seine Melodie mit dem Smartphone aufnehmen und über die App abschicken.

 

www.lullaby-experience.eu
Uraufführung: 2. & 3. Februar 2019, Frankfurt, Frankfurter Positionen Französische Erstaufführung: 2. Juni 2019, Paris, IRCAM ManiFeste Festival

 

Zurück