News

Concerto Copenhagen unterwegs in Nordeuropa

„The Four Seasons After Vivaldi“ heißt das im September beim dänischen Label Dacapo erschienene Album von Concerto Copenhagen. In einer Neukomposition und -interpretation durch den zeitgenössischen dänischen Komponisten Karl Aage Rasmussen nähert sich das Ensemble damit den weltberühmten Concerti Grossi von Vivaldi. Nach Konzerten in Brüssel und Den Haag tourt das Ensemble mit diesem Programm noch bis Anfang November und zeigt damit seinen Markenkern: Kurz vor seinem 30jährigen Jubiläum begeistert das Orchester immer noch sein Publikum weltweit mit seiner eigenen, vitalen Erforschung, Auslotung und Überschreitung der Grenzen der Barockmusik.

 

Weihnachtskonzerte mit barockem Repertoire stehen im Dezember auf dem Programm von Skandinaviens führendem Barockorchester. Konzerte in Dänemark und Amsterdam – dort mit Dorothee Mields als Solistin – bringen mit Werken von u.a. Torelli, Vivaldi, Corelli, Scarlatti und Händel besinnliche Stunden. Ebenfalls im September erschien beim Label cpo Händels „Brockes-Passion“ mit Concerto Copenhagen. In der Passionszeit 2020 wird Concerto Copenhagen dieses Werk wieder live interpretieren.

 

Fotos © Mathias Løvgreen Bojesen

Mehr zu Concerto Copenhagen hier und auf den Social-Media-Kanälen

Zurück