Ophelias Blog

Thomas Larcher

Welch‘ ein Druck muss wohl auf Thomas Larcher gelegen haben, als er am 15. August bei den Bregenzer Festspielen zu Gast war! An diesem Abend wurde seine erste Oper – ein Auftragswerk des Festivals – uraufgeführt. Über die reibungslose Zusammenarbeit mit Regisseur Karl Markovics und dem ganzen Team war Thomas Larcher im Vorfeld sehr glücklich. Das Libretto nach der gleichnamigen Novelle von Yasushi Inoue hat Friederike Gösweiner vorbereitet. Neben der hohen Qualität der Sänger lobte die Frankfurter Allgemeine Zeitung die musikalische Umsetzung des Ensemble Modern: „Achtzehn Mitglieder des Ensemble Modern vollbrachten unter der souveränen Leitung von Michael Boder wahre Wunder bei der Umsetzung von Lachers enorm farbreicher, fein austarierter Musik, die bei bruchloser Verbindung von Geräuschen und tonalen Elementen von origineller Klangphantasie und Sinn für fremdartige Schönheit zeugt.“ Thomas Larcher konnte durchatmen, das Premierenpublikum zeigte „einhellige Begeisterung“ (nmz).

Fotos: © Anja Köhler

Zurück