Ophelias Blog

Houston Symphony auf Europatournee

„Eine Sternstunde“, resümierte die Süddeutsche Zeitung nach dem letzten Konzert des Houston Symphony Orchestra in München. Erstmals seit rund 20 Jahren ging das texanische Orchester auf große Europatournee, geleitet von seinem Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada. Die MusikerInnen waren von den Konzerthallen u.a. in Berlin, Hamburg, Wien und Warschau sichtlich beeindruckt und hinterließen selbst auch einen starken musikalischen Eindruck, nicht nur die Ruhr Nachrichten lobten einen „fulminanten Auftritt“. Im Bernstein-Jahr hatte das Orchester natürlich Werke des amerikanischen Komponisten im Gepäck, darunter die selten aufgeführte Serenade für Solo-Violine, Streicher, Harfe und Schlagzeug, bei denen die „perfekt aufeinander abgestimmten Streicher“ (Die Welt) in allen acht Konzerten die Star-Geigerin Hilary Hahn begleiteten. Nach der erfolgreichen Tour schließen wir uns dem Tagesspiegel an, der schreibt: „Berlin ruft Houston: Bitte bald wiederkommen!

Fotos: © Susanne Diesner

Zurück