Ophelias Blog

Ensemble Modern beim Tanzfestival Rhein-Main

Es war ein Höhepunkt beim Tanzfestival Rhein-Main: „Story Water“, eine gemeinsame Produktion des Ensemble Modern und der französischen Tanzkompanie Emanuel Gat Dance.

 

In Frankfurt konnten wir uns selbst ein Bild des eindrücklichen Programms machen, das beim Festival in Avignon (Juli 2018) uraufgeführt wurde. Musikalisch basiert die Choreographie auf Pierre Boulez’ „Dérive 2“ und Rebecca Saunders‘ Kontrabasskonzert „Fury II“. Für den Teil „FolkDance“ haben die TänzerInnen und MusikerInnen gemeinsam eine musikalisch-choreografische Gesamtpartitur geschaffen, in der die Gesten der Klangerzeugung und des Tanzes ineinander übergehen.

 

In der Rezension der F.A.Z. Rhein-Main Zeitung heißt es: „Das Zusammenspiel von Musik und Tanz, getragen von einer klaren aber nicht durchschaubaren Struktur, hat einen wesentlichen Anteil an der Spannung des Abends und hält die eine oder andere Überraschung bereit.“

 

„‘Story Water‘ ist so vielschichtig, dass man es x-fach sehen und teil ausloten müsste“, meint die Frankfurter Neue Presse. Gelegenheit, das zu tun, gibt es in den kommenden Monaten in Antwerpen (14./15.12.) und Paris (10.-13.1.2019).

Foto © Julia Gat

Zurück