Aktuelle Projekte

Armida Quartett

Das Armida Quartett hat in den letzten Jahren eine bemerkenswert steile Karriere hingelegt. Für die Saison 2016/17 wurde das Ensemble von vier renommierten deutschen Konzerthäusern als „Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation (ECHO) ausgewählt

Weiterlesen …

Audi Sommerkonzerte

Die Audi Sommerkonzerte sind das wichtigste Festival der Region Ingolstadt mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Im Juli eines jeden Jahres kommen die großen Stars und bedeutendsten Orchester der Klassikmusikszene in die Stadt, wie auch die Salzburger Festspiele alljährlich dort einen musikalischen Besuch abstatten.

Weiterlesen …

Yulianna Avdeeva

Yulianna Avdeeva, Gewinnerin des Internationalen Chopin-Wettbewerbs 2010, besticht durch intensive Musikalität und emotionale Tiefe, kombiniert mit brillanter Technik und intellektuellem Scharfsinn.

Weiterlesen …

Barcelona Obertura

Barcelona zählt zu den spannendsten Kulturstädten der iberischen Halbinsel und verzaubert seine Besucher mit einem vielfältigen Angebot. Unter dem Titel „Barcelona Obertura – Classic and Lyric“ haben sich nun die führenden Institutionen klassischer Musik in Barcelona vereinigt:

Weiterlesen …

Daniel Behle

Der Tenor Daniel Behle ist auf dem besten Weg zur internationalen Spitze. Der ausgewiesene Mozart-Sänger ist inzwischen auch mit wichtigen Partien von Richard Strauss und Richard Wagner zu erleben.

Weiterlesen …

Festspiele Bergen

Die Festspiele Bergen, 1953 in Edvard Griegs Geburtsort gegründet, sind das älteste und wichtigste Festival für Musik und Theater in Norwegen.

Weiterlesen …

News

„Was ist Leidenschaft?“ – Mendelssohn-Schwerpunkt im sechsten Abonnementkonzert des Georgischen Kammerorchester Ingolstadt mit William Youn (Klavier) und Linus Roth (Violine) – 1. Juni 2017, 20.00 Uhr, Festsaal Ingolstadt

Mit einem ausschließlich Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) gewidmeten Programm gedenkt das Georgische Kammerorchester Ingolstadt im sechsten Abonnementkonzert des 170. Todestags des großen Komponisten. Am 1. Juni kommen unter dem Motto „Was ist Leidenschaft?“ seine Konzertouvertüre zum „Märchen von der schönen Melusine“ F-Dur op. 32 und das Konzert für Violine, Klavier und Orchester zu Gehör. Die Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 („Reformations-Sinfonie“) anlässlich des 500. Jahrestags der Reformation rundet die Mendelssohn-Hommage ab.

Weiterlesen …

Gerade erschien Tobias Feldmanns erstes Album bei Alpha mit dem Titel „Polychrome“; der erfolgreiche junge Geiger tourt mit berühmten Violinkonzerten durch Deutschland

Mit gerade einmal 26 Jahren ist der junge Geiger Tobias Feldmann auf dem Weg zu einer internationalen Karriere und zählt schon jetzt zu den vielversprechendsten Talenten auf den großen Konzertpodien. Der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe feiert sowohl als Solist als auch in kammermusikalischen Ensembles international Erfolge.

Weiterlesen …

Das Ensemble L’Apothéose gewinnt die erste „göttingen händel competition“

Das Gewinnerensemble der ersten „göttingen händel competition“ heißt L’Apothéose. Dem Sieger winken das Preisträgerkonzert sowie 5.000 Euro Preisgeld, gestiftet von der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. Das Konzert findet am 15. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses in Hann. Münden statt. Außerdem wurde das Ensemble mit dem Bärenreiter Urtext-Preis prämiert. Der Publikumspreis ging an das Ensemble diletto musicale.

Weiterlesen …

Valer Sabadus feiert sein Debüt am Theater Basel als Ruggiero in Händels „Alcina“ – Premiere am 10. Juni 2017

Ursprünglich komponierte Georg Friedrich Händel (1685–1759) die Rolle des Ruggiero für den Mezzosopran Kastraten Giovanni Carestini (1700–1760). Carestini hielt Händel die Treue, nachdem dieser sich mit den berühmten Kastraten Farinelli und Senesino überworfen hatte. Zum Dank dafür komponierte Händel einige seiner schönsten Arien für den gefeierten Bühnenstar des Barock, in dessen standesgemäßer Nachfolge nun der junge deutsche Countertenor Valer Sabadus den Ruggiero in Händels „Alcina“ interpretiert.

Weiterlesen …

8. „Montforter Zwischentöne“ unter dem Motto „träumen … in die Zukunft, nachts und am Tag“ – 22.06. bis 02.07.2017

Kurz vor der Sommerpause erheben die „Montforter Zwischentöne“ in ihrem dritten Jahr mit einem vermeintlich romantischen Thema sehr politisch ihre Stimme: Unter dem Motto „träumen … in die Zukunft, nachts und am Tag“ begegnen sich vom 22. Juni bis 2. Juli 2017 in Feldkirch/Vorarlberg Kunst und Politik, Träumen und Erwachen, Ideal und Realität.

Weiterlesen …